Zunftgeschichte

1973

  • Gedanke der Gründung einer Narrenzunft in Görwihl von Günther Hetnöcker und Peter Baumgartner mit dem Namen „Hotzenblitz“
  • Vorstellung der neuen Görwihler Fasnachtsfigur am Martinitanz am 10.11.1973.

1976

  • 37 Hästräger
  • früher Tod von Gründungsmitglied und Zunftmeister Günther Hetnöcker
  • Neuer Zunftmeister Heinz Singer

20.03.1983

  • Gründung einer eigenen Guggenmusik

25.02.1984

  • erstes internationales Guggenmusiktreffen

08.04.1989 bis 23.05.2009

  • Zunftmeister Andreas Kilian

12.02.2000

  • erster Nachtumzug mit 24 Gruppen

03.11.2001

  • erste Halloweenparty in der Hotzenwaldhalle

2006

  • 33 Jähriges Bestehen mit großem Feuerwerk und vielen weiteren Highlights am Nachtumzug.

2008

  • erste „Swiss Night“ mit ausschließlich „Schweizer Guggenmusiken“ und Schweizer Spezialitäten 

2009

  • 10. Nachtumzug
  • Rücktritt des Zunftmeisters Andreas Kilian nach 20 Jahren. Danke Andreas !
  • 23.05.09 neuer Zunftmeister Tobias Palla
  • Rücktritt des Dirigenten Karl Baldischwieler nach 13 Jahren. Danke Karl !
  • Neuer Dirigent bis heute Mike Frommherz. Danke Mike !

2010

  • 10. Halloweenparty

 26.02.2011

  • 25. internationales Guggenmusiktreffen mit einem Überraschungsauftritt von ehemaligen Hotzenblitz-Guggern

 2013

  • Nach 20 Jahren – Neue Masken für die Guggenmusik

 2016

  • aktive Mitglieder: 55 (44 Erwachsene, 11 Kinder)
  • Ehrenmitglieder: 18

 

internationale Präsenz

Umzüge in der Schweiz (Frauenfeld, Winterthur, Arbon, etc.), Freiburg, Karlsruhe-Leopoldshafen, Nürnberg-Spalt, Herbolzheim, Illmensee, Oberstrot in Nizza und viele andere…